Tipps und Tricks zum Heizen von Öfen

 

Das „richtige“ Holz für Ihren Ofen

Besonders wichtig ist das „richtige“ Holz für Ihren Ofen. Empfehlenswert ist naturbelassenes, lufttrockenes Holz bis zu 20 % Wassergehalt bzw. Restfeuchte. Der optimale Trocknungsgrad wird durch gedeckte, luftige Lagerung im Freien nach einer Zeit von mindestens 2 Jahren erreicht. Gutes Brennholz wird sogar 3 Jahre gelagert. Achten Sie beim Kauf von Brennholz daher darauf, dass Ihnen Ihr Händler ausreichend getrocknetes Holz liefert!

Wichtig: Verheizen Sie in Ihrem Kachelofen nie Abfälle! Darüber hinaus sollten Sie auch das Verbrennen von Papier und beschichtetem Holz vermeiden, da dies nicht nur zur Verrußung, sondern auch zur Entstehung von Salzsäure und weiteren Giften wie Dioxin und Schwermetallen führt.


Ofen richtig anzünden bzw. anheizen

Am besten schichten Sie das Holz kreuzweise in den Brennraum. Verwenden Sie gespaltenes Holz, das an der dicksten Stelle nicht stärker als max. 20 cm ist. Ideal zum Anzünden sind Holzanzünder aus unserem Hause.

Um das Holz anzuzünden, verwenden Sie Spanholz oder spezielle Anzündhilfen, die Sie im Handel erhalten. Papier erzeugt nur Rauch und verbrennt zu schnell und eignet sich daher nicht zum Anzünden. Beim Anheizen ist eine gute Luftzufuhr wichtig, um eine erfolgreiche Verbrennung zu ermöglichen. Drehen Sie dem Ofen nicht zu früh die Luft ab und schließen diesen nicht zu früh, da ansonsten ein Schwelbrand, bei dem toxische Gase wie das Kohlenmonoxid entstehen. Erst wenn über der Glut nur noch kurze blaue Flämmchen sichtbar sind, sollten Sie die Luftzufuhr reduzieren.


Ofen reinigen

Unsere Öfen sind sehr leicht zu „Pflegen“.
Füttern Sie ihn nur mit trockenem Holz, denn so wird Ihre Heiztüre auch immer sauber bleiben. Sollte sich dennoch einmal ein schwarzer Fleck bilden, tauchen Sie eine feuchte Küchenrolle in die kalte Asche und reinigen Sie damit das Glas.

Die Asche speichert die Glut und gibt auch Stunden nach den Abbrand noch Wärme ab. Entfernen Sie die Asche erst, wenn die Höhe erreicht ist. Diese erklärt Ihnen ihr Hafnermeister bei der Übergabe des Ofens.

Die Rauchgaszüge reinigt Ihnen Ihr Tiroler Hafnermeister. In der Regel tritt dies bei sachgemäßer Bedienung nach 7-9 Jahren zum ersten Mal ein.